Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Pressemitteilungen

23.09.2015

Der Gesetzentwurf für das Krankenhausstrukturgesetz soll in den anstehenden parlamentarischen Beratungen an entscheidenden Stellen noch verbessert werden. Das kündigt die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettin Müller an. Die Krankenhausreform war in den letzten Wochen von heftigen Protesten der Krankenhäuser, unter anderem auch von den Main-Kinzig-Kliniken begleitet worden.

15.09.2015
Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Landtagsabgeordneter Heinz Lotz besuchen Gemeinschaftsunterkunft in Gelnhausen
Welche Route seine Flucht aus Syrien hatte, weiß Haje Yaser nicht genau. Der 29-jährige Mathelehrer aus Damaskus weiß nur, dass er in der Türkei in ein Container gestiegen ist. Für Essen war kein Platz, nur für Wasser. Nach fünf Tage öffnete sich endlich wieder die Luke und er war in Passau angekommen. Das ist lediglich eine Geschichte von vielen, die sich die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz sowie Claudia Dorn, Arndt Lometsch und Jan Lauer von der SPD-Gelnhausen in der Gemeinschaftsunterkunft Schandelbach anhörten.
11.09.2015

Unsere Lebensmittel sind zu gut für die Tonne. Elf Millionen Tonnen genießbarer Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr weggeworfen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat bereits 2012 die Initiative „Zu gut für die Tonne“ ins Leben gerufen. Seit Anfang Juli läuft nun erstmals ein Wettbewerb der Ideen: Für einen bewussteren Konsum und gegen den verschwenderischen Umgang mit wertvollen Lebensmitteln. Noch bis zum 31.10. können kreative Konzepte entwickelt und eingereicht werden.

29.08.2015
SPD-Bundestagsabgeordnete ist überzeugt von geplanter Novellierung der Pflegeausbildung

„Die Pflegeberufe in Krankenhäusern oder in Alteneinrichtungen sind Berufe mit Zukunft und von hoher gesellschaftlicher Bedeutung“, erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller. Die Politikerin hat sich deshalb über den Themenschwerpunkt der Gelnhäuser Neuen Zeitung vom Donnerstag gefreut, der die verschiedenen Berufsbilder vorstellte und für den Pflegeberuf warb. „Der Bedarf an Pflegekräften wird schon heute kaum mehr durch Berufsnachwuchs gedeckt.

19.08.2015
Im Gespräch: SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Landrat Joachim  Arnold mit Dr. Gloria Behrens, Dr. Thorsten Fritz sowie Mario Becker

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller hat jetzt in Begleitung von Landrat Joachim Arnold die Palliativstation des Bürgerhospitals Friedberg besucht. Müller ist in der SPD-Bundestagsfraktion Fachberichterstatterin zu dem Thema und will sich in der Praxis über offene Fragestellungen und Probleme im Alltag informieren, bevor nach der Sommerpause die parlamentarischen Beratungen zum

18.08.2015
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller (Mitte) besuchte das Alevitische Kulturzentrum in Düdelsheim.
Besuch im Alevitischen Kulturzentrum Düdelsheim

Auf Einladung der Alevitischen Kulturgemeinde besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller das Kulturzentrum in Düdelsheim. Begleitet wurde sie von der örtlichen SPD mit ihrem Vorsitzenden Horst Richter sowie Elfie Richter und der Stadtverordneten Carola Simon. Mit den Vorsitzenden Albayrak Nejdet und Agdas Cevat sowie weiteren Mitgliedern der Alevitischen Gemeinde sprachen die Sozialdemokraten über die Arbeit und Initiativen des Vereins. Der Empfang war sehr herzlich und die Gastgeber überraschten mit einem typisch alevitischen Abendessen.

17.08.2015
Flüchtlingsversorgung: 2,8 Millionen für den Main-Kinzig-Kreis, 2 Millionen für den Wetteraukreis, 700.000 Euro für den Vogelsbergkreis

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller begrüßt die Kehrtwende des Landes Hessen, die Bundesmittel für Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen nun doch eins zu eins an die Kommunen weiter zu leiten. Damit erhält der Main-Kinzig-Kreis zusätzlich gut 2,8 Millionen Euro, der Wetteraukreis knapp 2 Millionen, der Vogelsbergkreis rund 700.000 Euro. Angesichts der neuen Prognosen, die von fast doppelt so vielen Flüchtlingen ausgehen, als noch im Frühsommer, fordert die SPD-Bundestagsfraktion allerdings eine deutlich stärkere Unterstützung für die Kommunen.

28.07.2015
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller machte sich in Büdingens Altstadt selbst ein Bild vom   „Café La Porta“ und sprach mit Diplom-Pädagogin Uta Pfeifer, der Leiterin des Modellprojektes   „Familienstadt mit Zukunft“.
SPD-Bundestagsabgeordnete besuchte „Café La Porta“ in der Vorstadt Büdingen

Toll, dass die Existenz des ‚Café La Porta‘ bis 2016 gesichert ist“, freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller. „Es wäre aber wünschenswert, wenn das Café auch nach dem Ende des Modellprojektes „Familienstadt mit Zukunft“ eine Zukunft hätte. Hierfür werde ich mich gerne einsetzen.“

20.07.2015
Die SPD-Gesundheitspolitikerin Bettina Müller besuchte die Freiwillige Feuerwehr Höchst
SPD-Bundestagsabgeordnete besuchte Freiwillige Feuerwehr Höchst

„Es ist gut, dass Leute wie Sie im Bundestag sind, die ihr berufliches Fachwissen einbringen. Ein Büro in Berlin haben und unter der Woche dort sein – also, ich möchte es nicht machen“, bekam die SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Müller bei der Freiwilligen Feuerwehr Höchst zu hören. Die Gesundheitspolitikerin, im ersten Beruf Krankenschwester, im zweiten Anwältin für Sozial- und Betreuungsrecht, berichtete dort von ihrer Arbeit in Berlin.

15.07.2015
Knutschkugeltag - Bürgersprechstunde in Gelnhausen

Unter dem Motto „Die mobile Bürgersprechstunde“ lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller nach Gelnhausen ein. Am Mittwoch, 22. Juli ist sie mit ihrer knallroten Knutschkugel von 16 bis 19 Uhr in Gelnhausen (Am Ziegelturm, Zufahrt Müllerwiese).
 

Seiten