Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Pressemitteilungen

02.12.2014

Der am 3. Dezember jährlich stattfindende Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen trägt dazu bei, auf die Lebenssituation der in Deutschland lebenden Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen. Zugleich erinnert er an die gesellschaftliche Verpflichtung, umfassende Teilhabe, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen.

29.11.2014

„Das hat mich schon überrascht, dass französische Gemeinden Schwimmbäder bauen können, während bei uns immer mehr Bäder geschlossen werden müssen. Die Region Maine-Loire verfügt über eine gute kommunale Infrastruktur“, berichtet Bettina Müller nach ihrem fünftägigen Arbeitsbesuch in Frankreich. 

21.11.2014

Wenn die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller von König Krümel, den Olchis oder Pip und Posy redet, dann befindet sie sich nicht in einer Bundestagsdebatte, sondern im Steinauer Ortsteil Marjoß. Am Freitag nahm die Flörsbachtalerin am größten Vorlesefest Deutschlands teil. Den Kindern aus dem evangelischen Kindergarten Marjoß hat es gefallen, so dass Müller um eine Zugabe nicht herum kam.

07.11.2014

„Ich freue mich sehr, dass das Schloß in Wächtersbach Fördermittel in Höhe von 200.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm V des Bundes erhält, das in dieser Woche vom Haushaltsausschuss des Bundestages freigegeben worden ist“, erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller.

06.11.2014

„Ich freue mich sehr, dass sowohl die Herrnhuter Siedlung in Büdingen, als auch das Alte Hallenbad in Friedberg Fördermittel in Höhe von je 100.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm V des Bundes erhalten, das in dieser Woche vom Haushaltsausschuss des Bundestages freigegeben worden ist“, erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller. Für das im Jugendstil erbaute Friedberger Hallenbad, dessen Badebetrieb 1980 eingestellt wurde, wird seit einigen Jahren durch bürgerschaftliches Engagement eine denkmalgerechte Restaurierung angestrebt.

29.10.2014
Im Gespräch: Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller (rechts) mit bhw-Geschäftsführer Reinhold Medebach (3. v. l.), dessen Stellvertreterin, Eva Reichert (2. v. l.) und die Leiterin des Gederner Wohnheims, Tina Schäb (1. v. l.).

Bei einem Informationsbesuch im Gederner „Wohnheim Prinzengarten“ verschaffte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller einen Überblick über die Arbeit der Behindertenhilfe Wetterau (bhw). „Diese Organisation ist für mich ein wichtiger Gesprächspartner, mit dem ich einen regelmäßigen Austausch pflegen möchte“, sagte die Gesundheitspolitikerin.

22.10.2014
Bundestagsabgeordnete Bettina Müller besucht für Meinungsaustausch Kreisbeigeordneten Matthias Zach

Die ärztliche Versorgung und der ärztliche Bereitschaftsdienst standen im Mittelpunkt eines Meinungsaustausches zwischen der Bundestagsabgeordneten Bettina Müller (SPD) und dem Kreisbeigeordneten Matthias Zach (Grüne) in Gelnhausen. „Die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum ist auch in Berlin ein zentrales Thema. Bereits im nächsten Jahr wollen wir dazu ein Versorgungsstärkungsgesetz auf den Weg bringen“, informierte Bettina Müller, der die fachliche Einschätzung Zachs, der zugleich Gesundheitsdezernent des Main-Kinzig-Kreises ist, ein wichtiges Anliegen ist.

21.10.2014

Mit ihren aktuellen Äußerungen zum Moscheebau ist die Bürgerbewegung „Wir für Schlüchtern“ deutlich über das Ziel hinausgeschossen, kritisiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller. „Die muslimische Glaubensgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat in einen Topf mit den furchtbaren Terrororganisationen Islamischer Staat oder Al Quaida zu werfen ist völlig inakzeptabel und in der jetzigen Zeit zudem höchst verantwortungslos.

Seiten