Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Rassismus

Wir bleiben lieber bunt, Herr Meuthen!

8. Juli 2017 - 8:32
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten
Demo Gelnhausen bleibt bunt

Die gute Nachricht: Im Bundestag haben wir die Ehe für Alle durchgeboxt. Für mich persönlich eine Herzensangelegenheit, habe ich doch seit meinem ersten Tag im Bundestag dafür gekämpft, die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Mit der Ehe für Alle wird Vielen etwas gegeben, aber Niemanden etwas genommen. Wir werden noch lange über das Für und Wider diskutieren, für unsere Kinder und Enkelkinder werden in Zukunft jedoch homosexuelle Ehepaare selbstverständlich sein. Zum Glück!

Ich bin stolz auf die Menschen in Gelnhausen und Büdingen!

25. September 2015 - 15:45

Ich bin so richtig stolz auf die Menschen in Gelnhausen und Büdingen! Was sie innerhalb weniger Stunden auf die Beine gestellt haben, als ewig Gestrige ihr braunes Gedankengut unter die Leute bringen wollten, verdient meinen allergrößten Respekt. Mit großer Spannung habe ich von der Sitzungswoche in Berlin aus die Auftritte der Rechtsextremen im Main-Kinzig-Kreis und der Wetterau beobachtet. Natürlich müssen wir uns fragen lassen, ob sich denn der Aufwand einer Gegendemonstration überhaupt lohnt.

Hassparolen entschieden entgegentreten

17. September 2015 - 15:12
Freitag, 18.09. 18 Uhr, vor dem Rathaus Schlüchtern - Solidaritätskundgebung für Erich Pipa

Wegen seines Engagements für Flüchtlinge hat unser Landrat Erich Pipa Morddrohungen von Rechtsextremen erhalten. Das ist nicht hinnehmbar! Diesen Hassparolen müssen wir energisch entgegen treten. Deshalb lädt der Schlüchterner Bürgermeister, Falko Fritzsch, morgen, Freitag, 18. September, um 18 Uhr, vor dem Rathaus in Schlüchtern zu einer Solidaritätskundgebung für Erich Pipa und seine Flüchtlingspolitik ein. Ich unterstütze das voll und ganz und rufe deshalb alle Demokraten auf, dort Gesicht zu zeigen, gegen Rechts und für die Willkommenskultur.

Flüchtlinge schützen - Rassismus ächten – Naziterror bekämpfen

15. September 2015 - 18:20
Fraktionsübergreifender Aufruf

Fast täglich brennen Flüchtlingsunterkünfte irgendwo in Deutschland. Allein bis Ende August 2015 wurden mehr als 340 solche Straftaten in diesem Jahr registriert. Im Netz macht sich eine unerträgliche rassistische Hetze gegen Flüchtlinge breit. Menschen, die sich für Flüchtlinge in Deutschland engagieren, werden bedroht. Wer das Asylrecht verteidigt, erhält nur allzu oft menschenverachtende Hasspost. Nazis und Rechtsextreme mobilisieren deutschlandweit gegen Menschen in Not und auf der Flucht. Dabei setzen sie auch auf Terror und Gewalt.

Subscribe to RSS - Rassismus