Bettina Müller (SPD) besucht LebMal Club in Gelnhausen

Beim Spielen mit den Ehrenamtlichen im Freizeittreff (Foto: MSV)

Wichtiger Beitrag für den sozialen Zusammenhalt

 

Seit 2005 besteht der LebMal Club in Gelnhausen, eine Kooperation der Lebenshilfe Gelnhausen und der Maltheser, die einen Freizeittreff für Menschen mit Handicap geschaffen haben in dem sich die Besucherinnen und Besucher aus der Region alle zwei Wochen zu unterschiedlichen gemeinsamen Veranstaltungen treffen – so auch in der vergangenen Woche, um Brett- und Videospiele zu spielen oder sich zu unterhalten.

 

Diesen Spieleabend hat die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller (SPD) zum Anlass genommen den LebMal Club zu besuchen und sich ein Bild von der Tätigkeit der ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer zu machen.

 

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird hier auf freiwilliger Basis ein vielfältiges Freizeitangebot mit professioneller Gruppenleitung geboten. Neben den Treffpunkten mit wechselndem Programm gibt es jeden Monat einen Discoabend im Danceclub Agostea in Lieblos und jährliche Ausflüge sowie Exkursionen.

 

Daneben gibt es noch den inklusiven Tag der Mobilität, der in diesem Jahr am 1. September in Erlensee stattfindet. Hier erhalten Menschen, die wahrscheinlich niemals einen Führer-schein machen können, unter anderem die Gelegenheit, in Begleitung eines Fahrlehrers ein Auto zu steuern.

 

Angesichts dieser Rahmenbedingungen überrascht die hohe Resonanz bei den zweiwöchentlichen Treffen nicht; um die 30 Personen seien regelmäßig anwesend, wie Dieter Klumb, Jasmin Neis, Gerald Zipf und Karin Ickes vom Betreuerteam berichteten.

 

„Es ist beeindruckend, was die Betreuerinnen und Betreuer hier in ihrer Freizeit auf die Beine stellen. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement leisten sie so einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt und das gemeinschaftliche Miteinander“, stellt die Abgeordnete fest, die ihre Sommertour durch den Wahlkreis dazu nutzt die verschiedensten Einrichtungen, Vereine und Verbände zu besuchen um ihre Wertschätzung für die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten aus-zudrücken.